Norddeutsche Vereinsmeisterschaft der Schachjugend 2015 - u14w in Burg Stargard

   Info  
 Turnier   Programm     Bilder


Zeitplan

Freitag, 11.09.2015

bis 20:00 Uhr        Einchecken in der JH Burg Stargard und Abendessen
bis 20:00 Uhr        Registrierung der anwesenden Mannschaften beim Turnierleiter
20:45 Uhr              Betreuerbesprechung und Auslosung

Samstag, 12.09.2015

07:00 Uhr            Frühstück
07:45 Uhr            Eröffnung NDVM u14w
08:00 Uhr            1. Runde
ab 12:00 Uhr            Mittagessen
14:00 Uhr            2. Runde
ab 18:00 Uhr            Abendessen

Sonntag, 13.09.2015

07:00 Uhr            Frühstück
08:00 Uhr            3. Runde
ab 12.00 Uhr            Mittagessen
14:00 Uhr            4. Runde
ab 18:00 Uhr            Abendessen

Montag, 14.09.2015

07:00 Uhr            Frühstück
08:00 Uhr            5. Runde
ab 12:00 Uhr            Mittagessen
gegen 14:00 Uhr      Siegerehrung

Ausschreibung
pdf-icon  Ausschreibung

Spielmodus
       -> 5 Runden Schweizer-System
       -> 90 Minuten für 40 Züge, danach zusätzliche 30 Minuten für die restlichen Züge, bei zusätzlichen 30 Sekunden pro Zug von Beginn an.
       -> Eine Mannschaft besteht aus vier Spielerinnen (Jahrgang 2001 oder jünger), eine Ersatzspielerin ist zulässig.
       -> Es gilt eine Wartezeit von 60 Minuten.
       -> Das Turnier wird DWZ-ausgewertet.

Spielort
Großer Saal der Jugendherberge 17094 Burg Stargard, Dewitzer Chaussee 7

Schiedsrichter/Turnierleiter
Der Schiedsrichter/Turnierleiter wendet  eine "kindgerechte" Regelauslegung an.

Schiedsrichter/Turnierleiter
Der Schiedsrichter/Turnierleiter, Hans-Jürgen Rehbein, ist telefonisch unter 0172 2905801 zu erreichen.

info01
Turnierordnung
Es gilt die Jugendspielordnung der DSJ in ihrer aktuellen Fassung, sofern durch die Ausschreibung nichts anderes bestimmt ist.
Vor Ort wird ein Schiedsgericht gewählt, welches bei Streitfällen endgültig entscheidet.

Folgende Änderungen zur Jugendspielordnung der DSJ kommen zur Anwendung:

   -> Die Karenzzeit beträgt 60 Minuten.
   -> Die Sofiaregel findet keine Anwendung. Remisvereinbarungen sind ab dem 1. Zug möglich.
   -> Der Mannschaftsführer muss nicht ein spielendes Mitglied der Mannschaft sein. Auch Trainer bzw. Betreuer dürfen diese Funktion ausüben.

Haftung
Die Betreuer sind für ihre Mannschaften allein verantwortlich. Der Ausrichter und der Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung.